Gemeinsam stark für Uganda!

Um unsere Ziele zu realisieren ist es besonders wichtig in Uganda und Deutschland starke Partner an seiner Seite zu haben.

Erfreulicherweise haben uns inzwischen schon viele Werke, Berufs- und Meisterschulen (bspw. Bundesfachschule für Orthopädietechnik) und Sanitätshäuser ihre Unterstützung zugesagt. Aber auch Einzelpersonen mit einer orthopädietechnischen Ausbildung stehen dem Verein mit Rat und Tat und individuellen Ideen zur Seite.

Mit dem Bau der Werkstatt werden wir ab 2017 eine zentrale Anlaufstation für Orthopädietechnik in Uganda betreuen. In diesem Rahmen bilden wir auch Fachkräfte aus und bieten Schulungen und Auslandserfahrung für Auszubildende, Gesellen und Meister an. Natürlich können Sie uns auch unterstützen, wenn Sie nicht aus dem Fach der Orthopädietechnik kommen. Logistik, Organisation, Werbung und Finanzierung sind nur wenige Beispiele, wo wir auf Unterstützung angewiesen sind. Wir würden uns freuen wenn auch Sie uns unterstützen, um gemeinsam in Zukunft noch mehr Menschen helfen zu können.

Grußworte von Stefan Bieringer,
Direktor der Bundesfachschule für Orthopädie-Technik

Liebe Freundinnen, liebe Freunde von „Pro Uganda“,
Prothesen und Orthesen helfen Menschen ihre eingeschränkte Mobilität auszugleichen und soweit möglich ein eigenständiges Leben zu leben. Mit Ihrem Projekt „Pro Uganda“ helfen Sie, Inklusion umzusetzen, ein Grundrecht, das die UN in ihrer Behindertenrechtskonvention für alle Menschen in allen Staaten dieser Erde fordert. Selbstbestimmte Teilhabe ist für Menschen mit Handicap oft nur mit technischen Hilfsmitteln möglich.

Um diese Hilfsmittel individuell anzupassen, werden gut ausgebildete Fachkräfte in der Nähe des Lebensumfeldes benötigt. Auch das will „Pro Uganda“ leisten.Wir, die Bundesfachschule für Orthopädie-Technik, unterstützen Sie nach Kräften und wünschen Ihnen auf dem spannenden Weg viel Kraft, Glück und Erfolg.

Ihre Bundesfachschule für Orthopädie-Technik Stefan Bieringer, Direktor

Grußworte von Steffen Wernard
Bürgermeister von Usingen

Sehr geehrte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Pro Uganda,in Namen der Stadt Usingen wünsche ich Ihnen für Ihr Projekt viel Glück, Erfolg, Fortschritte und von Herzen alles Gute.

Durch Ihr Geben helfen Sie vielen Menschen in Uganda, machen sie glücklich und schenken ihnen ein neues Leben. Mit orthopädietechnischen Hilfen können Arbeiten im Alltag wieder selbstständig ausgeführt werden, die Motivation für das Leben und die Lebensqualität des Einzelnen steigt. Ihre Arbeit ist wirklich zu schätzen und besonders freut mich, dass ein so tolles und hilfreiches Projekt aus Usingen kommt. Bleiben Sie in allen Situationen stark und geben Sie nicht auf! Ich hoffe es kann noch vielen Menschen durch Ihrer Hilfe geholfen werden.

Herzlichst Ihr Steffen Wernard,
Bürgermeister

Grußworte von Markus Rehm
Paralympicsieger – London 2012

Liebe Initiatoren, Mitarbeiter und Unterstützer von „Pro Uganda“,„ich lasse mich nicht behindern“ – so lautet mein Lebensmotto seit dem Verlust meines Unterschenkels bei einem Sport-Unfall.

Auch mein Weg begann mit einer Prothese, mein Schicksal ist aber in keinster Weise mit jenem der von Ihnen unterstützten Menschen in Afrika vergleichbar. Jedoch weiß auch ich wie wichtig es ist wieder mit „zwei“ Beinen im Leben zu stehen. Mit Ihrem Uganda-Projekt der professionellen orthopädietechnischen Hilfe begleiten Sie dabei in eindrucksvoller Weise Menschen mit Handicap auf deren „ersten Schritten in ein neues Leben“. Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Erfolg bei der Umsetzung aller aktuellen und zukünftigen Projekte!

Markus Rehm
www.markus-rehm-88.de

Grußworte von Peter Maffay
Sänger, Komponist, Musikproduzent

Peter Maffay Stiftung

„Die Welt kann verändert werden. Zukunft ist kein Schicksal.“ (Jungk)

Ich wünsche Ihrem Verein alles Gute für das Projekt, damit sich auch die Welt für die Kinder mit
Behinderung um Amputation in Uganda zum Positiven verändert.

Mit herzlichen Grüßen,
Peter Maffay

Grußworte von Prof. Dr. Eva Quante Brandt
Senatorin für Gesundheit, Wissenschaft und Verbraucherschutz, Bremen

Sehr geehrte Mitglieder, Förderer und Freunde des Vereins Pro Uganda. Das Projekt „Prothesen für neues Leben“ ist ein gutes Beispiel dafür, was Menschen bewegen können, wenn sie sich mit einem Vorhaben oder einem Beruf wahrhaftig identifizieren. Mit großem Engagement werden in diesem Projekt Bauteile für Prothesen als Sachspenden von Betrieben und Berufsschulen eingeworben und nach Uganda verschifft.

Parallel dazu werden junge Orthopädietechnikerinnen und -techniker und sogar Auszubildende angeworben, die in ihrer Freizeit nach Uganda fliegen, um dort Prothesen für Menschen zu bauen und einheimische Arbeitskräfte im Prothesenbau zu schulen. Ich freue mich mit der Spende des Schulzentrums Walle in Bremen und diesem Grußwort das Projekt unterstützen zu dürfen und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg für Ihre wertvolle Arbeit.

Eva Quante-Brandt

Grußworte von Janet Kataaha Museveni
First Lady von Uganda, Bildungsministerin im Kabinett Ugandas

Sehr geehrte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von „Pro Uganda-Prothesen für neues Leben“. Ich freue mich sehr, dass Ihr deutscher Verein Pro Uganda nun schon seit einigen Jahren den Menschen meines Landes hilft, mit den Folgen von unfall- oder krankheitsbedingten Amputationen besser zurecht zu kommen. Denn in unserem Land ist die Amputationsrate durch Verkehrsunfälle, Verletzungen und Krankheiten überdurchschnittlich hoch.

Seit Sommer 2014 kamen immer wieder Fachkräfte Ihres Vereins nach Uganda, um in Arbeitseinsätzen den „Bau von Prothesen aus dem Koffer heraus“ – also mobil und direkt vor Ort bei den Patienten – anzubieten. Inzwischen haben Sie ihre eigene Prothesen Werkstatt im Herbst 2017 in der Nähe von Mukono eröffnet und konnten so bis heute schon viele kleine und große Patienten mit orthopädischen Hilfsmitteln versorgen.

Dafür möchte ich meinen ganz persönlichen Dank zum Ausdruck bringen und wünsche Ihnen, dass auch Ihre weiteren Ziele der neuen Bau-, Bildungs- und Personalvorhaben baldmöglichst zur Umsetzung kommen. Sie können sicher sein, dass ich mich nach Kräften bemühen werde, Ihre wertvolle Arbeit in Uganda zu unterstützen.
Möge Gott Ihren Einsatz mit Kraft und Freude segnen!

Janet Museveni, First Lady von Uganda

KOOPERATIONSPARTNER

Mit diesen Werken arbeiten wir bereits zusammen

Regierung von Uganda

Grußworte der First Lady

CHEER Uganda

Johnson Mwima Higenyi
(Director)
cheerug.org

Bundesfachschule für Orthopädietechnik-Dortmund

Direktor Herr Bierringer
ot-bufa.de

Berufs.- und Meisterschule für Orthopädie-Technik

München
msot.musin.de

Christuskirche Neu Anspach

Pastor Stephan Trapp
efg-neu-anspach.de

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Wiesbaden

Mulago National Referral Hospital

Direktor Dr. Byarugaba Baterana

Vision for Afrika

Maria Prean
visionforafrica-intl.org

Deutsche Botschaft in Uganda

Kampala
kampala.diplo.de

ST. Josef Community

Orthopadic Health Center
Uganda

Stiftung Christen helfen

stiftung-christenhelfen.de

Büro für Vereinsbuchhaltung

Christof T. Fraund
61476 Kronberg/Taunus
vereinsbuchhaltungen.de

Helping-Hands of Uganda

Jörg Moosmaier Chirugie
helpinghandsforuganda.de

Kindern eine Chance

Stefan Pleger, Vorstand
kinderneinechance.at

Uganda Rural Challenge Fund

Rainer Fitz
Finanzen Uganda
urcf.co.ug

Max Born Berufskolleg

Abteilung Orthopädietechnik
Matthias Quante
max-born-berufskolleg.de

Berufs.- und Meisterschule für Orthopädie-Technik

Heidelberg
cbs-heidelberg.de

Staatlich Gewerblich-Technische Berufsbildende Schule

Gotha
gtbs-gotha.de

Arbeitsgruppe: Moving Uganda

Gotha facebook.com/movinguganda

Church of Uganda

Referent Fred Batja Kapchorwa

Balke Sportorthopädie & Maßschuhatelier

Jörg Balke
balke-atelier.de

beinamputiert-was geht e.V.

69199 Sandhausen
beinamputiert-was-geht.de

Fachpersonal

Diese Menschen unterstützen unser Projekt mit ihrer Fachkenntnis

Markus Gilbert

Orthopädiemechaniker-Meister
Werkstattleiter
Auslandstätigkeit u.a. Haitii, Indien etc.

Horst Lohrey

Orthopädiemechaniker-Meister
Fachpraxislehrer für Orthopädietechnik
Saalburgschule Usingen
www.saalburgschule.com

Birgit Lemnitzer

Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Osteopathie und Kinderosteopathie, Physiotherapeutin
www.lemnitzer-osteopathie.de

Ralph Bethmann

Orthopädietechnikermeister CPO-D, Fachlehrer Bundesfachschule für Orthopädietechnik

Annette Sauer

Dipl.-Ing. (FH) Orthopädie- und Rehatechnik Orthopädiemechanikerin und Bandagistin
Lehrkraft der Orthopädietechnik
www.gtbs-gotha.de

Anton Cazandjian

Kfz-Meister, Berufsschullehrer
Saalburgschule Usingen
www.saalburgschule.com

Beate Fexer

Ergotherapeutin mit
Schwerpunkten
Neurologie und Orthopädie

Oliver Tepper

Orthopädiemechaniker-Meister
Werkstattleitung
BG Unfallklinik Frankfurt

Christiane v. Styp-Rekowsky

Ärztin in Saarbrücken
Koordination für orthopädie-technische
Sachspenden im Saarland

Einladung zur Vorstellung

Laden Sie uns in Ihren Verein, Ihre Schule, Ihre Kirchengemeinde oder Ihre Firma ein, damit wir Ihnen unser
Projekt persönlich vorstellen können.

Menschen unterstützen und helfen gerne, wenn sie Vertrauen haben. Vertrauen wiederum
entsteht in persönlichen Begegnungen – Kontakt.

Verteilung von Infomaterial

Je mehr Menschen von unserer Arbeit hören, desto mehr Unterstützung kann entstehen. Wir würden uns
daher freuen, wenn Sie unsere Flyer auch in Ihrem Umfeld weitergeben.

Wir schicken Ihnen gerne Informaterial zu! – Kontakt.

Ihre Ideen

Einbringen Ihrer eigenen Ideen und Vorschläge zur Unterstützung unseres Projektes.

Vielleicht haben Sie kreative Ideen unser Projekt zu fördern oder Kontakte zu Menschen, die uns
weiterhelfen können. – Kontakt.

Unterstützen unserer Arbeit

Ihre Firma, Verein, Freundeskreis unterstützt soziale Projekte? Erzählen Sie von unserer Arbeit in Uganda
und helfen Sie durch eine Spende unsere Ziele weiterhin erreichen zu können

Wir würden uns sehr über Ihre Hilfe freuen! – Unterstützen.